Dienstag, 10. November 2015, 19.30 Uhr
Mittwoch, 11. November 2015, 19.30 Uhr

Der Roman des israelischen Schriftstellers und Friedensaktivisten David Grossman beeindruckt in seiner Liebe, Zärtlichkeit und Eindringlichkeit. Eine Mutter fürchtet sich vor der Nachricht, daß ihr Sohn im Krieg gefallen ist. Sie ergreift die Flucht und erzählt vom Leben ihrer Familie und ihres Sohnes, in der Hoffnung, ihn so zu beschützen. Der Roman behandelt zugleich die Geschichte der jungen Männer, die als Soldat schnell die Rhetorik des Krieges übernehmen und sich selbst fremd werden. David Grossman schrieb gegen die Angst vor dem Verlust seiner Söhne an, Schreiben und Leben kreuzten sich auf schmerzlichste Weise, als sein Jüngster im Libanon-Krieg ums Leben kam. In bewegender Weise setzt er die gesellschaftliche Wirklichkeit Israels mit den geschilderten Schicksalen seiner Personen in Beziehung. Darüber nachzudenken, wie ‹man die Ungerechtigkeit in der Welt angehen könnte›, ist ein Anliegen von Corinna Harfouch. Aufführungen und Lesungen mit ihr sind ein großes Erlebnis, gerade ist sie für ihre ‹wahrhaftige und eigenwillige› Schauspielkunst mit dem Berliner Theaterpreis ausgezeichnet worden.

 

Matinée für Schulklassen

Mittwoch, 11. November 2015, 11.30 Uhr 

Für Schülerinnen und Schüler ab Stufe sieben liest Corinna Harfouch im Detmolder Sommertheater aus dem Roman ‹Zickzackkind› von David Grossman. ‹Zickzackkind› ist Roadmovie und märchenhafter Entwicklungsroman zugleich. Voller Spannung und Komik thematisiert das Buch den Übergang zwischen Kindheit und Erwachsenwerden, versucht eine Antwort auf die gar nicht naive Frage: ‹Wer bin ich?›: Bevor Nono seine Bar-Mizwa hat und erwachsen wird, muss er eine abenteuerliche Reise bestehen, auf der er seinen Großvater, einen langjährigen Ganoven, kennen lernt, die Wahrheit über die Liebesgeschichte seiner Eltern erfährt und langsam begreift, dass er von nun an sein Leben selbst in die Hand nehmen muss. (David Grossman, Zickzackkind. Aus dem Hebräischen übersetzt von Vera Loos und Naomi Nir-Bleimling (c) Carl Hanser Verlag München 1996.)

Veranstaltungsort

Detmolder Sommertheater, Neustadt 24, 32756 Detmold 

Preise

5 Euro pro SchülerIn (Eine Unterstützung durch die Sparkasse Paderborn-Detmold ist möglich). 

Ansprechpartner für Schulen 

Marlen Dettmer, Tel. 05231-308020, dettmer@literaturbuero-owl.de


Die Dorfgeschichten sind eine Veranstaltung des Literaturbüros Ostwestfalen-Lippe in Zusammenarbeit mit dem LWL-Freilichtmuseum Detmold, unterstützt durch die Sparkasse Paderborn-Detmold

Das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe wird gefördert vom