Baum, Buch und Degen

Literarisch-sportliches Camp für Kinder

In diesem Herbstcamp können Kinder zwischen 10 und 14 Jahren nicht nur abenteuerliche Geschichten hören, sondern beim Fechten oder Baumklettern sich selbst als Sportler erproben. Vorbilder dazu sind die Hauptpersonen aus zwei Abenteurromanen. 

Seltsame Dinge werden über den Wilden Wald erzählt: von Räubern und vergessenen Städten, von Rittern mit roten Schilden, vor denen man auf der Hut sein muss und von geheimnisvollen grünen Wesen... Der junge Ritter Tiuri macht sich in Tonke Dragts Roman ‹Der Wilde Wald› auf, seinen Freund Ritter Ristridin zu finden und die Rätsel des Wilden Waldes zu erkunden. Und dabei geht es auch immer wieder hinauf in die Baumkronen. Auch die Kinder klettern im Camp mit erfahrenen Trainern gut ausgerüstet in die Bäume. Das geht nur im Team, wenn man sich voll auf einander verlassen kann. 

Alanna von Trebond heißt die Heldin in ‹Die schwarze Stadt› von Tamora Pierce. Als Junge verkleidet lässt sie sich am Königshof zum Ritter ausbilden. Mut, Klugheit und Kampfgeschick helfen ihr, sich als ‹Kleinster› zu behaupten. Doch als sie mit ihrem magischen Schwert ‹Blitzschlag› in der schwarzen Stadt den Namenlosen gegenübersteht, erscheint es aussichtslos... Im Workshop trainieren die Kinder ebenso die Pagen, wie mit dem Degen gefochten, an den Haaren gezogen und mit den Zähnen gefletscht wird. Und das wirkt nur richtig echt, wenn man sein Gegenüber achtet und mit ihm gemeinsam arbeitet.

 

Teilnehmer

Kinder und Jugendliche der Stufen 5 bis 8.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Leitung

Die Camps werden von den SchauspielerInnen Christoph Gareißen und Laura Maire, den Dozenten für Fecht- und Bühnenkampf Thomas Fitschen und Alexx Grimm, Mitarbeitern des Vereins KOMM.aktiv und Mitarbeitenden des Literaturbüros gestaltet.  

Teilnahmebeitrag

5 Euro inkl. Speisen und Getränke

Termine:

Dienstag, 18. Oktober 2016, 10-17 Uhr

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 10-17 Uhr

Fecht- und Baumkletter-Camp finden parallel, an beiden Tagen statt. Ein Camp ist jeweils nach einem Tag abgeschlossen und wird am nächsten Tag inhaltsgleich wiederholt. Es kann sowohl nur an einem als auch nacheinander an beiden Camps teilgenommen werden.

Ort:

Hof von Laer & Teichhofschmiede in Herford (am Herforder Sender). Die Anreise erfolgt selbständig. (Buslinie 3434. Bei Bedarf werden Fahrgemeinschaften gegründet.)

Informationen und Anmeldung
Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 30. September 2016 im Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe erforderlich.
Ansprechpartnerin: Marlen Dettmer . 05231-308020 dettmer(at)literaturbuero-owl.de

Förderer und Partner