19. November 2018

‹Wörterleuchten› im Haus Münsterberg

Das Literaturbüro OWL bringt zum Beginn der Adventszeit einen Textreigen auf die Bühne, dessen Wörter leuchten, auch oder gerade im Angesicht der Herausforderungen des Lebens. Mit poetischen Bildern und mitziehendem Erzählfluss wird das Detmolder Haus Münsterberg in drei Veranstaltungen mit Zsuzsa Bánk, Krista Birkner, Laura Maire, Clemens Meyer und Andreas L. Maier von literarischem Schein erhellt.
Die Weihnachtsklassiker der Kindheit verlieren auch für die erwachsen Gewordenen nicht an Strahlkraft. Am 2. Dezember um 11.30 Uhr können Groß und Klein in der Familienlesung von Schauspielerin Laura Maire hören, was Pippi Langstrumpf, Pettersson und Findus und der Weihnachtsmann vom Berge Korvatunturi zu Weihnachten erleben. Zwischen den Erzählungen stimmt Laura Maire mit allen, die mitsingen möchten, weihnachtliche Melodien an.
Am 7. Dezember um 19.30 Uhr liest Schriftsteller Clemens Meyer aus Die stillen Trabanten. Seine Erzählungen sind stets von einem Leuchten durchsetzt und was im Schein der Lichtquellen sichtbar wird, sind Geschichten aus unserer Zeit, so zerrissen wie unser Leben, so düster wie die Welt, so schön wie die schönsten Hoffnungen. Inspiriert ist Clemens Meyers Schreiben von seiner intensiven Erfahrung mit der Poetik Wolfgang Hilbigs. Schauspieler Andreas L. Maier liest Auszüge aus der von Clemens Meyer ausgewählten Hilbig-Erzählung Alte Abdeckerei. Der Text wuchert in die surreale Landschaft einer ungeheuren Fantasie und ist vor dem Hintergrund der Erfahrungen des Autors als Arbeiter in den maroden Industriegebieten der DDR angesiedelt.
Am 30. November lesen zudem Zsuzsa Bánk aus ihrem aktuellen Roman Schlafen werden wir später und Schauspielerin Krista Birkner aus Maxie Wanders Leben wär‘ eine prima Alternative. Für diese Veranstaltung gibt es eine Warteliste, auf die sich Interessenten gerne eintragen lassen können.

Programm
Freitag, 30. November 2018, 19.30 Uhr
Zsuzsa Bánk Schlafen werden wir später und Krista Birkner liest Maxie Wanders Leben wär‘ eine prima Alternative (Warteliste)

Sonntag, 2. Dezember 2018, 11.30 Uhr
Weihnachtliche Familienlesung mit Laura Maire

Freitag, 7. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Clemens Meyer Die stillen Trabanten und Andreas L. Maier liest Wolfgang Hilbigs Alte Abdeckerei

Veranstaltungsort
Haus Münsterberg, Hornsche Straße 38, 32756 Detmold

Eintritt
Freitag: 15 € (ermäßigt 10 €)
Sonntag:15 € (Familienkarte), 10 € (Einzelperson)

Kartenbestellung
0 52 31-30 80 210 | www.literaturbuero-owl.de

Die Veranstaltungsreihe ‹Wörterleuchten› wird durch die Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe unterstützt.

Das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in Detmold wird seit 1990 von einem gemeinnützigen Verein getragen. Es wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Detmold, dem Landesverband Lippe und dem Kreis Lippe.

 

Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in Detmold e.V.

Hornsche Straße 38
32756 Detmold
Telefon: 05231-30 80 20
Fax: 05231-30 80 220
info@literaturbuero-owl.de
www.literaturbuero-owl.de
Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin: Iris Hennig
Presse: Sarah Bloch, 05231-30 80 20 | bloch@literaturbuero-owl.de