2. März 2017

‹Baum, Buch und Degen›
Ein literarisch-sportliches Camp für Kinder

Im Rahmen seines Kinder- und Jugendprogramms veranstaltet das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in den Osterferien auf Gut Holzhausen (Nieheim) ein literarisch-sportliches Camp für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren. Es findet in den Osterferien am 11. und 12. April von 10 bis 16 Uhr statt. Das Projekt wurde im Literaturbüro entwickelt und wurde bereits zweimal erfolgreich im Kreis Herford durchgeführt. Bisher besuchten rund 100 begeisterte Kinder die Veranstaltung.

 

Die Kinder hören in Schauspielerlesungen spannende Abenteuergeschichten, die zu den Schätzen der Kinder- und Jugendliteratur zählen. Im Anschluss werden sie selbst aktiv wie die Helden im Roman: Sie klettern gut ausgerüstet in die Bäume oder üben sich im Schaukampf mit Degen und bloßen Händen. Lesung und sportliche Aktivität wechseln sich im Laufe der Tagesveranstaltung immer wieder ab. Vorbilder dazu sind die Hauptpersonen aus den Romanen, aus denen die Schauspielerinnen Dafne-Maria Fiedler und Claudia Wiedemer lesen. Dafne-Maria Fiedler ist Theaterpädagogin, Schauspielerin, Sängerin und Regisseurin und erarbeitet regelmäßig Theaterabende für die ‹Shakespeare Kids Berlin›. Claudia Wiedemer stand u.a. in Berlin, Wien und Zürich auf der Bühne und war im Fernsehen z.B. in der Serie ‹In aller Freundschaft› zu sehen.

 

Fechten und Baumklettern finden parallel, an beiden Tagen statt. Ein Workshop ist jeweils nach einem Tag abgeschlossen und wird am nächsten Tag inhaltsgleich wiederholt. Es kann sowohl nur an einem als auch nacheinander an beiden Workshops teilgenommen werden.

 

Im Kletter-Workshop wird aus dem Roman ‹Der Brief für den König› von Tonke Dragt die Geschichte von Tiuri gelesen, der den geheimen Auftrag hat, einen Brief an den König zu überbringen. Auf seinem gefahrvollen Weg sind ihm unverhoffte Freunde und hohe Baumkronen oft rettende Hilfe. Auch die Teilnehmer klettern mit erfahrenen Trainern gut ausgerüstet und gesichert in die Bäume. Das geht nur im Team, wenn man sich voll auf einander verlassen kann.

 

Alanna von Trebond heißt die Heldin in ‹Die schwarze Stadt› von Tamora Pierce, um die es beim Degenfechten geht. Als Junge verkleidet lässt sie sich am Königshof zum Ritter ausbilden. Mut, Klugheit und Kampfgeschick helfen ihr, sich als ‹Kleinster› zu behaupten. Doch als sie mit ihrem magischen Schwert ‹Blitzschlag› in der schwarzen Stadt den Namenlosen gegenübersteht, erscheint die Situation aussichtslos... Im Workshop trainieren die Kinder wie die Pagen, wie mit dem Degen gefochten, an den Haaren gezogen und mit den Zähnen gefletscht wird. Und das wirkt nur richtig echt, wenn man sein Gegenüber achtet und mit ihm gemeinsam arbeitet.

 

Die Camps werden von den Schauspielerinnen Maria-Dafne Fiedler und Claudia Wiedemer, ausgebildeten Trainern (Alexx Grimm und Guido Maria Kober, Dozenten für Fecht- und Bühnenkampf und Kletter-Trainern des Vereins KOMM. Aktiv aus Nieheim) sowie Mitarbeitern des Literaturbüros durchgeführt.

 

Termine: Dienstag, 11. April 2017, 10-16 Uhr, und Mittwoch, 12. April 2017, 10-16 Uhr

Ort: Gut Holzhausen, 33039 Nieheim

Teilnahmebeitrag: 10 Euro pro Tag inkl. Speisen und Getränke

Informationen und Anmeldung: Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 31. März 2017 im Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe erforderlich. Ansprechpartnerin: Marlen Dettmer. Tel. 05231-308020 dettmer@literaturbuero-owl.de

Veranstalter, Idee und Konzept: Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in Detmold e.V.

Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in Detmold e.V.
Hornsche Straße 38
32756 Detmold
Telefon: 05231-30 80 20
Fax: 05231-30 80 220
info@literaturbuero-owl.de
www.literaturbuero-owl.de
Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin: Iris Hennig
Presse: Sarah Bloch, 05231-30 80 20 | bloch@literaturbuero-owl.de