4. Juni 2018

Orientierung im Literaturbetrieb: Vortrag von Tobias Kiwitt zum Verlagsvertrag

Am Freitag, 8. Juni 2018, um 19.00 Uhr vermittelt Rechtsanwalt Tobias Kiwitt – auf Einladung des Literaturbüros OWL – Autorinnen und Autoren in der Stadtbibliothek Bielefeld in seinem Vortrag ‹Vom Schreiben leben› das notwendige Rüstzeug für den rechtlichen Umgang mit Verlagen und nimmt Verlagsverträge unter die Lupe. Neben theoretischer Wissensvermittlung leitet der auf Urheber- und Medienrecht spezialisierte Rechtsanwalt praktische Übungen zum Erkennen von Tücken in Verlagsverträgen sowie die Erprobung von Verhandlungssituationen mit dem Verlag an.
Mit vier über das Jahr verteilten Vorträgen und Workshops sowie einem Wochenendseminar bietet das Literaturbüro OWL Autorinnen und Autoren Möglichkeiten zur Qualifikation und Weiterbildung. Die Themen reichen von Verhandlungen des Verlagsvertrages über Hilfestellung bei der Manuskriptpräsentation bis hin zu einer Einführung in das literarische Drehbuchschreiben.
Die Vortragsreihe, die in Kooperation mit dem VS Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller NRW und der Stadtbibliothek Bielefeld stattfindet, kann von Interessierten für 5 Euro besucht werden. Anmeldungen sind im Literaturbüro OWL unter 05231-30 80 210 sowie in der Stadtbibliothek Bielefeld unter 0521-515 000 möglich.

 

Das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in Detmold wird seit 1990 von einem gemeinnützigen Verein getragen, es wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Detmold, Landesverband Lippe und Kreis Lippe.

 

Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in Detmold e.V.
Hornsche Straße 38
32756 Detmold
Telefon: 05231-30 80 20
Fax: 05231-30 80 220
info@literaturbuero-owl.de
www.literaturbuero-owl.de

Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin: Iris Hennig
Presse: Sarah Bloch, 05231-30 80 20 | bloch@literaturbuero-owl.de