9. August 2017

aufgeschlagen: Ostwestfalen-Lippe
Lesungen, Gespräche und Musik in und über die Region

Das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe eröffnet den literarischen Herbst. Vielfältig und international besetzt sind die Lesungen, Weiterbildungen und Gespräche, die im neu erschienenen Halbjahresprogramm präsentiert werden. Den Auftakt bildet die Lesungsreihe ‹aufgeschlagen: Ostwestfalen-Lippe› in Paderborn.
Es wird geschrieben, in und über Ostwestfalen-Lippe: Hier und jetzt! Das Literaturbüro OWL präsentiert im Rahmen des Literaturfestivals ‹hier! festival. regional. international.› Autoren, die sich im künstlerischen Diskurs mit der Region befinden oder von hier schreibend aufgebrochen sind. In Lesungen, Gesprächen und Performances sind zwischen dem 7. und 14. September 2017 renommierte Autoren und junge, vielversprechende Nachwuchsschriftsteller auf der Kleinen Bühne Paderborn im Deelenhaus zu erleben. Die Künstler haben ihren ganz eigenen, teils experimentellen, teils humorvollen Blick auf dieses Fleckchen Erde im Nordosten Nordrhein-Westfalens.

Neuland

Theresa Hahl und Tilman Rammstedt

7. September 2017, 19.30 Uhr

Theresa Hah und Tilman Rammstedtl sind nah am Landstrich und am Publikum: Er liest aus seinem aktuellen Roman ‹Morgen mehr› sowie aus verstreuten Texten über Ostwestfalen, über das Glück und die Tücken moderner Liebe. Die der Spoken-Word-Szene nahestehende Theresa Hahl, Jahrgang 1989, ist seit Juli als Regionenschreiberin des Projektes ‹stadt.land.text› in Ostwestfalen-Lippe unterwegs. Ihre Erfahrungen präsentiert die Sprachkünstlerin u. a. in Paderborn und bindet Assoziationen und Erlebnisse des Publikums aktiv mit ein.

Welt-Wandern

Que Du Luu und Jörg Albrecht

12. September 2017, 19.30 Uhr

Am 12. September sind auf der Bühne des Deelenhauses Grenzgänge zu erleben: Jörg Albrecht wandelt zwischen den Künsten. Seine Texte liebäugeln mit Musik, medialen Installationen und erweitern sich zur Performance. Er ist u. a. mit Auszügen aus dem noch unveröffentlichten Roman ‹Es könnte so schön sein› zu hören. Que Du Luu wollte schon immer schreiben. Und so setzte sie sich hin und schrieb, u. a. drei mehrfach preisgekrönte Romane. In ihrem Roman ‹Das Jahr des Affen› erzählt sie vom Dazwischensein, von Fremde, Heimat und dem Einfinden in der Entwurzlung.

Tagesanbruch

Hans-Ulrich Treichel und Duo Thon Leidinger

14. September 2017, 19.30 Uhr

Hans Ulrich Treichels Roman ‹Tagesanbruch›, aus dem er am 14. September liest, führt ins Zentrum seines Schreibens. Die Erzählung fokussiert mit knapper Sprache und poetologischer Strenge die in Treichels Werk immer wiederkehrenden Themen von Flucht, Vertreibung und der (Nicht)Ankunft im ‹ewigen Westfalen›. Es ist die eindringliche, tieftraurige Erzählung einer Frau, die am Totenbett ihres Kindes endlich all das auszusprechen versucht, was sie niemals ausgesprochen hat; und am Ende doch bekennen muss, dass ihr die Worte versagen. Das Duo Thon-Leidinger – bestehend aus der Saxofonistin und Komponistin Caroline Thon und dem Pianisten Lucas Leidinger – begleitet die Lesung mit Improvisationen, Jazz und zeitgenössischer Musik.

Veranstaltungsort: Kleine Bühne Paderborn im Deelenhaus, Krämerstr. 8-10, 33098 Paderborn
Eintritt: 15 € pro Veranstaltung (ermäßigt 10 €)
Kartenreservierung: Karten sind im Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe telefonisch unter 05231-30 80 210 oder online unter www.literaturbuero-owl.de erhältlich.

Förderer und Partner:
Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem Deelenhaus Paderborn und im Rahmen des Literaturfestivals ‹hier! festival. regional. international.› statt. Sie werden gefördert von: OWL Kulturbüro im Rahmen des Projektes ‹stadt.land.text NRW 2017› und vom Netzwerkprojekt ‹[lila we:] – literaturland westfalen› aus Mitteln der LWL-Kulturstiftung, Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung sowie des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe und der Westfalen Initiative.

Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in Detmold e.V.
Hornsche Straße 38
32756 Detmold
Telefon: 05231-30 80 20
Fax: 05231-30 80 220
info@literaturbuero-owl.de
www.literaturbuero-owl.de
Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin: Iris Hennig
Presse: Sarah Bloch, 05231-30 80 20 | bloch@literaturbuero-owl.de