Veranstaltungsübersicht

Geschichtsfest Enger

Am Sonntag, 2. September 2018, ist das Literaturbüro OWL von 11.00 bis 18.00 Uhr erstmalig beim Geschichtsfest in Enger zu Gast. Im Rahmen einer Ausstellung zur Geschichte der Region wird ein Blick in die Zukunft (des Buches) geworfen. An der Stiftskirche im Zentrum von Enger können Klein und Groß literarische Zukunftsvisionen (gelesen u. a. von Hartmut Jonas, Schauspieler am Landestheater Detmold) erleben und sich einen Eindruck von den Projekten des Literaturbüros OWL verschaffen.

Tag des Offenen Denkmals

Am  9. September öffnet Haus Münsterberg von 14 bis 17 Uhr seine Türen. Der Sitz des Literaturbüros OWL und des Literatur- und Musikfestes ‹Wege durch das Land› wurde nach dem Kunstsammler Oscar Münsterberg benannt. Mit beeindruckender Genialität integrierte dieser zahlreiche Spolien und Möbel, die er von seinen Reisen mitbrachte. 1986 wurde das vom Abriss bedrohte Haus nach großem Engagement durch Detmolder Bürger um sieben Meter verschoben. Jeweils ‹um halb› wird in einem Vortrag über die Geschichte des Hauses informiert.

Orientierung im Literaturbetrieb: Vortragsreihe für Autorinnen und Autoren

Das Buch ist geschrieben - aber bisher leider nur für die Schublade. Welche Schritte muss ich gehen, um einen Verlag zu finden oder den Text als E-Book herauszubringen? Und wie wird aus einem guten Buch auch eine gute Lesung? Mit vier über das Jahr verteilten Vorträgen und Workshops bietet das Literaturbüro OWL Autorinnen und Autoren Hilfen im Literaturbetrieb.

Drehbuchschreiben: Eine Einführung

Vom 21. bis 23. September 2018 gibt der Drehbuchautor Thomas Bauermeister eine Einführung für Autorinnen und Autoren in das literarische Drehbuchschreiben.

LiesMal!

‹LiesMal!› ist eine Initiative des Literaturbüros OWL, die sich an junge Leser*innen in Ostwestfalen-Lippe richtet. In diesem Jahr steht die Veranstaltungsreihe unter dem Motto ‹Lyrik für Kinder›. Der Autor und Übersetzer Uwe-Michael Gutzschhahn wird in einer Familienlesung am 23. September in der Stadtbibliothek Detmold aus eigenen Gedichten und aus seiner Anthologie Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht lesen. Am 24. und 25. September liest er in Herforder und Detmolder Grundschulen und wird in Workshops den Schüler*innen die Freude an Lyrik vermitteln. In einer Fortbildung für Multiplikator*innen im Literaturbetrieb wird Uwe-Michael Gutzschhahn am 24. September in der Stadtbibliothek Herford von eigenen Erfahrungen in der Vermittlung von Lyrik an Kinder berichten. 

 

 

‹Literarische Positionen Europas: Rumänien›

Vom 5. bis 7. Oktober steht in der Alten Schule am Wall in Detmold die rumänische Literatur im Fokus: Was ist rumänische Literatur? Welche Rolle spielt sie im gesellschaftlichen Diskurs des Landes und Europas? Literaturwissenschaftliche Betrachtungen sind Ausgangspunkt von Lesungen und Gesprächen, historische und zeitgenössische Werke sind auf Deutsch und Rumänisch zu hören und arrangierte Lesungen verknüpfen Texte und Kompositionen.

 

Dorfgeschichten

Seit 2007 werden im LWL-Freilichtmuseum Texte aus dem jüdischen Kulturkreis unterschiedlicher Zeiten und Gegenden von renommierten Theater- und Filmschauspielern gelesen. Anlass der Lesungsreihe war der Aufbau des Hauses Uhlmann, eines genuin literarischen Schauplatzes im Freilichtmuseum Detmold. Die diesjährigen Dorfgeschichten finden am 20. und 21. November 2018 statt. Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben.

Wörterleuchten

Mit ‹Wörterleuchten› bringt das Literaturbüro in der Adventszeit einen Textreigen in das Haus Münsterberg, dessen sanft leuchtende Schwingen die Besucher*innen in der Schönheit der Sprache bergen, auch oder gerade im Angesicht der Herausforderungen des Lebens, von denen in den Lesungen zu hören ist. Die Autor*innen Zsuzsa Bánk und Clemens Meyer lesen aus ihren aktuellen Werken. Weihnachtliche Geschichten strahlen am 1. Advent in der Lesung für Kinder und Erwachsene von Laura Maire.

Leseclub

Einmal im Monat treffen sich Kinder zwischen 10 und 14 Jahren um gemeinsam eines zu tun: Lesen! Zusammen begeben sie sich auf literarische Reisen in fantastische Welten. 

Kulturstrolche

Wir freuen uns über Besuch der Kulturstrolche im Literaturbüro OWL. Die literarische Abenteuerreise, die die Grundschüler gemeinsam mit Erich Kästners Gulliver unternehmen, führt übers Zuhören, Lesen, Schreiben und andere künstlerische Ausdrucksformen zum Buch. An drei Vormittagen entdecken sie die vielfältige Welt eines Buches und erfahren, wie die Arbeit des Literaturbüros aussehen kann.
Informationen und Terminanfragen unter 05231-30 80 20 oder info@literaturbuero-owl.de.