Veranstaltungsübersicht

Orientierung im Literaturbetrieb: Vortragsreihe für Autorinnen und Autoren

Das Literaturbüro OWL bietet Autorinnen und Autoren mit Vorträgen und Workshops Hilfen im Literaturbetrieb: Am 10. April spricht Ulrike Schuldes über die wichtige Rolle von Literaturagenturen im modernen Literaturbetrieb und am 25. September verrät Sandra Wilms, wie soziale Medien als Marketinginstrument für das eigene Buch genutzt werden können.

 

sofa stories _ Probesitzen

Ideen gesucht! Am 24. April werden im Paderborner AStA-Stadtcampus Texte für die sofa stories _ Lesungen frei Haus vorgeschlagen, präsentiert und diskutiert. Jede*r kann mitmachen und einen Lieblingstext, den sie/er gerne einmal von einer/einem Schauspieler*in hören möchte, ins Spiel bringen. Kommt einfach vorbei: https://www.facebook.com/sofastoriespaderborn/ .

Prosawerkstatt

An den Wochenenden 3.-5. Mai und 5.-7. Juli bietet das Literaturbüro OWL eine intensive Schreibwerkstatt, die sich den zentralen Fragen der Erzählkunst widmet, an. Der Workshop wird von der Schriftstellerin Liane Dirks geleitet. 

sofa stories _ Lesungen frei Haus

In Paderborn werden wieder einen langen Leseabend hindurch Wohngemeinschaften zur literarischen Bühne. Am 28. Juni wandert man mit dem Klapphocker unterm Arm von WG zu WG, von Schauspieler zu Schauspielerin, von Geschichte zu Gedicht.

Fort A_benteuer: Literarisch-sportliches Camp für Kinder

Das Fort A_benteuer verbindet Literatur und Sport: für Kinder zwischen 10 und 13 Jahren gibt es in den Sommerferien am 16. und 17. Juli in Minden spannende Geschichten und sportliche Herausforderungen. Schauspieler*innen lesen aus Abenteuerromanen vor, in denen die Helden geschickte Traceure (Parkourläufer) oder geheimnisvolle Gaukler sind. Und dann probieren es die Teilnehmenden selbst aus und üben sich in der Gaukelei oder im Parkour.

 

Literarische Positionen in Europa: Norwegen

Vom 4. bis 6. Oktober steht in der Alten Schule am Wall in Detmold die norwegische Literatur im Fokus: Was ist norwegische Literatur? Welche Rolle spielt sie im gesellschaftlichen Diskurs des Landes und Europas? Literaturwissenschaftliche Betrachtungen sind Ausgangspunkt von Lesungen und Gesprächen, historische und zeitgenössische Werke sind auf Deutsch und Norwegisch zu hören und arrangierte Lesungen verknüpfen Texte und Kompositionen.

Dorfgeschichten

Seit 2007 werden im LWL-Freilichtmuseum Texte aus dem jüdischen Kulturkreis unterschiedlicher Zeiten und Gegenden von renommierten Theater- und Filmschauspielern gelesen. Anlass der Lesungsreihe war der Aufbau des Hauses Uhlmann, eines genuin literarischen Schauplatzes im Freilichtmuseum Detmold. Die nächsten Dorfgeschichten finden am 12. und 13. November statt. Nähere Informationen werden beizeiten bekannt gegeben.

Leseclub

Einmal im Monat treffen sich Kinder zwischen 10 und 14 Jahren um gemeinsam eines zu tun: Lesen! Zusammen begeben sie sich auf literarische Reisen in fantastische Welten. 

Kulturstrolche

Wir freuen uns über Besuch der Kulturstrolche im Literaturbüro OWL. Die literarische Abenteuerreise, die die Grundschüler gemeinsam mit Erich Kästners Gulliver unternehmen, führt übers Zuhören, Lesen, Schreiben und andere künstlerische Ausdrucksformen zum Buch. An drei Vormittagen entdecken sie die vielfältige Welt eines Buches und erfahren, wie die Arbeit des Literaturbüros aussehen kann.