LiesMal!

LiesMal! Die Reihe für junge Leser*innen in OWL

‹LiesMal!› ist eine Initiative des Literaturbüros OWL, die sich an junge Leser*innen in Ostwestfalen-Lippe richtet. Das Angebot soll die vielfältigen Facetten und Möglichkeiten von Literatur für Kinder aufzeigen und umfasst Lesungen in Schulen, Fortbildungen für Multiplikator*innen in der Literaturvermittlung sowie Lesungen für Familien. Uwe-Michael Gutzschhahn, Experte für das Thema ‹Lyrik für Kinder›, eröffnet mit seiner Poesie Räume, in denen die Regeln wanken lernen, denn die ‹Leserinnen und Leser der Kindergedichte von heute sind vielleicht die Leserinnen und Leser der Lyrik von morgen.› (Arne Rautenberg, FAZ)

 
Familienlesung: Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht

Sonntag, 23. September 2018, 16.00 Uhr

Stadtbibliothek Detmold, Leopoldstraße 5, 32756 Detmold

Eintritt: 10 € pro Familie

 

Gedichte für Kinder – voll wirkungsreicher Klangpoesie, viel Fantasie und Freude an der Sprache – sind in der Stadtbibliothek Detmold zu hören, wenn Uwe-Michael Gutzschhahn Klein und Groß auf eine Reise in die Welt der Lyrik mitnimmt.

Der Autor liest aus seinen eigenen Gedichten und aus seiner Anthologie Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht, eine Sammlung von einhundert Gedichten, konzipiert für junge Leser*innen und verfasst von zeitgenössischen Lyriker*innen wie Susann Kreller, Paul Maar und Jutta Richter. In seiner Lesung entführt Uwe-Michael Gutzschhahn in die Klangwelt der Poesie, er lädt ein zu außergewöhnlichen Sprachspielen und öffnet Räume für Kreativität und Fantasie, in denen man die Welt auf den Kopf stellen oder sie auch mal ganz neu erfinden kann. Immer wieder geht es ihm darum, zu zeigen, dass Gedichte kein Schreckgespenst sein müssen, sondern Menschen ansprechen und ihnen Spaß machen können.

 

Uwe-Michael Gutzschhahn war viele Jahre als programmverantwortlicher Verlagslektor tätig und lebt heute als Autor, Übersetzer, Herausgeber und freier Lektor in München. Seine Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Würzburger Literaturpreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis für Übersetzung. Als Lektor erlebte er, wie wichtig Gedichte für Kinder sind, und begann damit, eigene Lyrik-Projekte zu entwickeln und herauszugeben, so u. a. die Anthologie Ich liebe dich wie Apfelmus und die Nonsens-Sammlung Ununterbrochen schwimmt im Meer der Hinundhering hin und her

 

Lesungen und Workshops in Grundschulen

Montag, 24. September 2018, Grundschulen in Herford

Dienstag, 25. September 2018, Grundschulen in Detmold

 

Kinder in Staunen versetzen, ihnen vermitteln, wie viel Spaß Gedichte machen und wie knifflig man Dinge mit Worten verdrehen kann – dieses Ziel verfolgt Uwe-Michael Gutzschhahn. Der Autor liest in Herforder und Detmolder Grundschulen aus seinen eigenen Büchern (u. a. Die Muße der Mäuse) sowie aus Texten anderer Autor*innen, die er in seinen Anthologien gesammelt hat (z. B. Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht). Ergänzt werden die Lesungen durch Workshops, in denen der Schriftsteller von seiner Arbeit erzählt, mit den Grundschüler*innen eigene Reime und Texte entwickelt und ihnen handwerkliche Kniffe zeigt, was sie mit Sprache alles machen können, wenn sie Fantasie und Mut zum Unsinn haben. Die Kinder sind eingeladen, ihre eigenen Gedichte oder Lieblingsgedichte mitzubringen und vorzustellen. Die Schullesungen und interaktiven Workshops sind für Schüler*innen der 3. und 4. Klasse.


Fortbildung: Jeden Morgen ein Gedicht

Mittwoch, 26. September 2018, 14.00 - 16.00 Uhr

Stadtbibliothek Herford, Erich-Gutenberg-Haus, Linnenbauerplatz 6, 32052 Herford

Eintritt: frei (um Anmeldung wird gebeten: 05231-30 80 210 / info(at)literaturbuero-owl.de)

 

Wie kann man Kinder für Gedichte begeistern? Müssen Kinder mit Gedichten im Unterricht immer irgendetwas tun? Wie kann man Kindern einen Kanon von Gedichten an die Hand geben und bei ihnen Lust auf mehr erzeugen? Uwe-Michael Gutzschhahn berichtet in der Stadtbibliothek Herford von seinen Erfahrungen in der Vermittlung von Lyrik an Kinder. Er stellt eine Auswahl eigener Gedichte vor und diskutiert mit den Teilnehmenden auf Basis ihrer eigenen Erfahrungen, wie Kinder für Lyrik begeistert werden können und ihre Scheu vor der Literatur in ihrer kleinsten Form überwinden. Die Fortbildung richtet sich an Multiplikator*innen im Literaturbetrieb (Lehrer*innen, Lehramtsanwärter*innen, Bibliothekar*innen u. a.).

 

In Kooperation mit den Stadtbibliotheken Herford und Detmold.

 

Mit freundlicher Unterstützung von der Volksbank Detmold und der Herforder Bürgerstiftung. 

Das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe wird institutionell gefördert vom: