Herbst-Winter-Programm des Literaturbüros OWL

Mit neuen Konzepten und Klassikern glänzt das Herbst-Winter-Programm des Literaturbüros OWL. Lew Tolstois Epos »Krieg und Frieden« geht an vier Abenden auf Reisen durch OWL, ein Wochenende steht im Zeichen der italienischen Literatur und Thomas Pletzinger stellt in der Arena der Paderborn Baskets seinen Bestseller »The Great Nowitzki« vor. Auf der Bühne stehen neben zeitgenössischen Autorinnen – darunter Davide Enia und Alexander Steffensmeier – auch Schauspielgrößen wie Hannah Herzsprung, Robert Stadlober und Rolf Becker. Außerdem beteiligt sich das Literaturbüro OWL beim ersten Kinder- und Jugendliteraturfestival »Wortspielerei« in Detmold und bietet erneut Weiterbildungen und Workshops für (angehende) Autorinnen an.

Vom 08.-11. September ist ein Text der Weltliteratur in vier Raten zu erleben: Lew Tolstois »Krieg und Frieden«. Jeden Tag geht es eine Etappe weiter – weiter durch das Epos und weiter durch die Region. In Detmold, Lübbecke, Paderborn und Gütersloh wird neben Lesungen jeweils eine Form der Adaption von »Krieg und Frieden« – sei es als Reisebericht, musikalisch, filmisch oder tänzerisch – präsentiert. Ein Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm sind die »Literarischen Positionen in Europa: Italien« vom 09.–11. Oktober im Detmolder Sommertheater. Maike Albath, Davide Enia und Giulia Caminito geben in Lesungen und Gesprächen Auskunft über die vielfältige, italienische Gegenwartsliteratur und Rolf Becker bringt mit Pier Paolo Pasolinis »Die lange Straße aus Sand« ein Textjuwel zu Gehör. Eine Premiere feiert Etta Scollos Konzertlesung »Voci di Sicilia« zusammen mit Schauspieler Robert Stadlober.

Am 03. November sind im Lemgoer Ratssaal im Rahmen von »aufgeschlagen: OWL« Texte aus und über Lemgo zu hören. Autor Thomas Pletzinger stellt seine zur Alten Hansestadt entstandene Auftragsarbeit vor und Schauspieler August Zirner liest aus Reiseberichten Engelbert Kaempfers. Nur einen Tag später, am 04. November, präsentiert Thomas Pletzinger im Sportzentrum Maspernplatz (Paderborn) seinen Spiegel-Bestseller »The Great Nowitzki« – eine brillante Nahaufnahme des Ex-Basketballstars Dirk Nowitzki. Die diesjährigen »Dorfgeschichten« rücken den großen israelischen Autor Amos Oz in den Fokus. Hannah Herzsprung, vielfach ausgezeichnete Schauspielerin und eine wahre Stimmkünstlerin, liest am 17. und 18. November aus dem Roman »Der perfekte Frieden«. Am 24. November ist Yannic Han Biao Federer im Detmolder Haus Münsterberg zu Gast und blickt in Lesung und Gespräch auf seinen Aufenthalt als Regionsschreiber in OWL zurück.

Für die erste Auflage des Detmolder Kinder- und Jugendliteraturfestes »Wortspielerei« hat das Literaturbüro OWL am 21. November drei bekannte Kinderbuchautor*innen nach Detmold eingeladen. Alexander Steffensmeier liest und zeichnet im Haus Münsterberg Geschichten seiner beliebten Kinderbuchfigur »Kuh Lieselotte« und Tanya Stewner hat ihren Spiegel-Bestseller-Jugendroman »Alea Aquarius« im Gepäck. In der Lesung »Wieviel wärmer ist 1 Grad?« von Kristina Scharmacher-Schreiber gibt es im Lippischen Landesmuseum Infos und Tipps zum Klimawandel.

Mit einem Vortrag und zwei Workshops führt das Literaturbüro OWL seine Reihe »Orientierung im Literaturbetrieb« für Autorinnen fort. Schreibende müssen mehr und mehr auch Vermarkterinnen ihrer Geschichten sein. In einem vierteiligen Webinar vermittelt Autor Frank Maria Reifenberg den Teilnehmerinnen ab September die Bestandteile eines gelungenen Exposés. Am 15. Oktober erklärt der Berliner Schriftsteller Martin Krist (ebenfalls als Webinar), was es für Autorinnen beim Thema Marketing zu beachten gibt. In der Stadtbibliothek Paderborn zeigt die Sprecherzieherin Elke Düsing Schriftsteller*innen am 26. November schließlich, wie sie ihre Stimme und Körpersprache einsetzen können, um eigene Texte lebendig vorzutragen.

Selbstverständlich finden alle Veranstaltungen des Literaturbüros OWL in Übereinstimmung mit der nordrhein-westfälischen Coronaschutzverordnung, mit verringerter Platzanzahl und weiterer selbstauferlegter Maßnahmen statt. Detaillierte Informationen zu allen Veranstaltungen sind auf der Webseite des Literaturbüros OWL zu finden. Eintrittskarten können ab sofort unter ­www.literaturbuero-owl.de oder telefonisch unter 05231-30 80 210 erworben werden.

Pressekontakt

PDF-Download